Dienstag, 9. Februar 2010

HP Druckertreiber ärgern die Windows Firewall

Und nicht nur das: Nach der Installation des Treibers für meinen neuen Tintenstrahldrucker dauert der Windows-Start knapp 1 Minute länger. Während der ganzen Prozedur wird man mit der hübschen Meldung konfrontiert, dass das System unsicher sei, weil die Windows-Firewall inaktiv ist. Die Firewall ist aktiv, die Fehlermeldung selber löst sich in Wohlgefallen auf. Ein dumpfer Nachgeschmack bleibt aber (auch für denjenigen, der die Windows-Firewall eigentlich nicht so richtig ernst nehmen kann).

Die Ursache offenbart sich bei einem Blick in die Ereignisanzeige:

Der Dienst "HP CUE DeviceDiscovery Service" wurde nicht ordnungsgemäß gestartet. Weitere Informationen über die Hilfe- und Supportdienste erhalten Sie unter http://go.microsoft.com/fwlink/events.asp.

Offenbar sucht hier irgend etwas nach dem (nicht angeschlossenen) Drucker und blockiert solange das System, bis es gnädigerweise aufgibt und den PC wieder freigibt.

Lösung: In der Systemsteuerung beim Dienst "HP CUE DeviceDiscovery Service" die Startart von Automatisch auf Manuell umstellen.

Der clevere Nutzer könnte jetzt natürlich anmerken: "Hey, das ist aber 'ne ziemlich kritische Angelegenheit, in den Diensten herumzufummeln. Und außerdem - die Probleme treten ja dadurch auf, dass der Drucker beim Systemstart abgestöpselt ist. Einfach das Gerät vor dem Computer einschalten und gut ist..."

Hierzu zwei Anmerkungen:

  1. Der Dienst wird beim Systemstart aufgrund des Fehlers nicht geladen. Wenn man irgendwann bei laufendem Computer den Drucker anschließt, kann man problemlos drucken. Insofern kann man auf das nicht-laden des Dienstes zum Systemstart gerne verzichten.

  2. Den Drucker bei jedem Systemstart einzuschalten, ist keine gute Idee. Zumindest nicht bei meinem Nutzungsverhalten (häufig PC einschalten, selten drucken). Grund: Bei jedem Start führt der Drucker einen Einschaltzyklus durch, bei dem wertvolle Tinte in die Luft bzw. in den Reinigungsbehälter geblasen wird.

1 Kommentar:

  1. Guter Rat für die Installation und den Betrieb des Druckers. Ich kann die gute Software zu teilen http://www.munsoft.de, die Ihre Dateien speichern würde, auch wenn die Festplatte ausfällt. Ich habe einmal, diese Software ist es, Leben zu retten, als er meine unvergessliche Bilder mit einem gebrochenen Computer zurückgegeben.

    AntwortenLöschen